Es ist Sommer. Es ist heiss. Und das #InstaMeetZH ging gestern in die sechste Runde. Zum Thema Food berichteten einerseits Harrys Ding (Blog) aus der Sicht des Influencers und Simon Schiess aus der Sicht des Brands. In diesem Falle @Ovomaltine (Webseite).

Food – Mehr als einfach nur Essen

Das 25hours Hotel an der Langstrasse

Das 25hours Hotel an der Langstrasse

An die 50 Teilnehmer kamen an diesem schwülwarmen Sommerabend ins 25hours Hotel an der Langstrasse. Die Türen öffneten sich bereits um 17:30, damit genügend Zeit für das Networking blieb. Das Bier war kühl und es wurde rege diskutiert. Neben den vielen Food-Enthusiasten kamen auch diverse Brands, um sich über das Thema Food und Influencer Marketing zu informieren.

Mit den Tipps von Harry zum erfolgreichen Blog

Harry gab den Teilnehmern 7 sehr gute Tipps für den Aufbau eines erfolgreichen Blogs.

Erfolg definiert jeder anders. Mit diesem Statement eröffnete Harry seinen Talk. Die Partnerschaft mit seiner Frau Carrie hob er besonders hervor, denn bevor er Carrie kannte, war Food eigentlich nie sein Hauptthema. Er arbeitete in der Auto und Uhrenindustrie und startete aus purem Interesse an Wein, Möbeln, Uhren und Food den Blog Harrys Ding. Über die Jahre hinweg entwickelte sich nicht nur das Logo, auch die Qualität der Beiträge stieg. Was ganz besonders beim Aufbau ihres Blogs geholfen hat, war die Spezialisierung auf die Region Zürich und das Thema Food. Für Harrys Ding ist der Blog das Herz, dorthin sollen die Besucher kommen. Dennoch – oder genau deswegen- setzt Harry nicht nur auf eine Plattform. Die beiden betreuen weitere Kanäle wie Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest und stecken viel Arbeit in ihre SEO. Seit die beiden auch auf Instagram setzen, hat der Blog grossen Aufwind erfahren. Diese Plattform resp. die Community dahinter, welche auf visuell hochwertige Inhalte Wert legt, führte Harry und seine Frau Carry zu ihrem ganz persönlichen Erfolg.

Harrys Tipps

  1. Passion is authenticity
  2. Relevance brings engagement
  3. Try and try again
  4. Create interesting stories
  5. Stay connected with your community
  6. Be authentic
  7. Endurance and Patience – never give up

Am Schluss plädierte Harry darauf, das Bloggen nicht des Geldes wegen zu tun und auch niemals die Power der Community an den meistbietenden Brand zu verkaufen.

Don’t sell out your followers for money

Ovomaltine – Influencer Marketing seit den 60ern

Simon Schiess von Ovomaltine

Simon übernahm die Bühne. Er erzählte von den frühen Anfängen, als Ovomaltine eigentlich ein medizinisches Präparat war. 2017 ist Ovomaltine international mit mehr als 130 Produkten bekannt, welche die Leistung steigern können, aber einem nicht besser macht. Dass Ovomaltine immer den richtigen Riecher hatte, zeigte er uns damit, dass sie 1965 das erste Schweizer Werbefenster bedienten, 2015 als eine der ersten Marken auf Instagram unterwegs waren und im Mai 2017 als erste Schweizer Marke eine Snapchat Ad geschalten haben.

Das Influencer Marketing von Ovomaltine reicht weit in die 60er Jahre zurück. Auch Didier Cuche ist seit 1998 (und mittlerweile der einzige) Marken Ambassador. Die Zusammenarbeit mit Influencern beschreibt er mit einem Synergie-Dreieck. Glaubwürdigkeit, Reichweite in der Zielgruppe und die Stories. Glaubwürdigkeit wird bei Ovomaltine sehr gross geschrieben und erreicht man nur mit langfristigen Kooperationen (und nicht mit reichweitenstarken Influencern, die heute für xx werben und morgen für xy).

Darum hat man sich bei Ovomaltine für Kooperationen mit zwei Familienbloggerinnen entschieden, um mit ihnen eine längerfristige Zusammenarbeit aufzubauen. Je 6 Posts dürfen die Damen für Ovomaltine schreiben. Bilder und Texte werden zuerst abgesegnet, bevor sie auf den Blogs veröffentlicht werden. Jeder Beitrag wird als „Zusammenarbeit“ gekennzeichnet, denn Transparenz steht bei Ovomaltine an erster Stelle!

Networking

The Ovomaltine Action Shot

Vor und nach den Talks gab es genügend Zeit für Networking. Die Teilnehmer unterhielten sich prächtig und genossen die von Simon mitgebrachten „Probiererli“ von den Ovo-Rocks.

Livestream nachschauen

Fotoalbum

Dank

Unser Dank gilt den beiden Rednern Simon und Harry.
Thomas Wickart für das Co-Sponsoring.
Chris Züger für die tollen Fotos (Album auf Facebook)
Pascal Erb für die Filmaufnahmen
Mirco Wilhelm für das Live Streaming auf Facebook (Livestream nachschauen)

Ausblick

Das nächste #InstaMeetZH findet am 29. August wieder im 25hours Hotel an der Langstrasse statt.